Asylheim Sarstedt

12039740_965831240191273_4799158893537404380_n

17.07.2016 Schwimmbad Sarstedt

02.12.2015 Massenschlägerei im Asylheim Sarstedt

Zitat aus der HAZ 03.12.2015

Massenschlägerei in Flüchtlingsheim in Sarstedt

Die Polizei musste am Mittwoch eine Massenschlägerei in der Sarstedter Flüchtlings-Notunterkunft auf dem Edeka-Gelände schlichten. Bis in die Abendstunden waren die Beamten damit beschäftigt, die etwa 160 Beteiligten zu beruhigen. In der Unterkunft leben derzeit mehr als 1000 Menschen.

nr1

Sarstedt. Bis in die Abendstunden versuchten die Beamten, die Randale zu schlichten, in die rund 160 Asylbewerber verwickelt gewesen sein sollen. Elf Beteiligte wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung geschrieben. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wurde leicht verletzt.

Sarstedt bekommt was es gewollt hat, sehen wir uns die Wahlergebnisse  der letzten Wahl an!

Zitat aus der HAZ vom 02.10.2015

Flüchtlingsunterkunft in Edeka-Lager aufgestockt

Am vergangenen Wochenende sind die ersten Flüchtlinge eingezogen, nun wird die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Edeka-Lager in Sarstedt (Kreis Hildesheim) aufgestockt: Das niedersächsische Innenministerium erteilte Freitagmittag den Johannitern den Auftrag, die Kapazität um 500 auf 1500 Plätze zu erweitern.

Natürlich wurde mit dem üblichen Gedöns den Asylanten begegnet. Zitat aus der HAZ vom 02.10.2015

. Mit Applaus sind am Sonntag die ersten Flüchtlinge in Sarstedt begrüßt worden. Ein Bus aus Uelzen mit 34 Menschen erreichte gegen 14.30

Ausschreitungen wie hier in Kassel wird es sicherlich nicht geben!!!

Anspruchsdenken unter Asylanten ist kein Problem! Oder? Sehen Sie selbst!

nr2

Das EDEKA Lager in Sarstedt.

nr3

Der Parkplatz sollte genügen für die eigenen Fahrzeuge. Bei ca. 1500 Asylanten ist der groß genug!

Sind alle Asylanten wirklich nur Kriegsflüchtlinge? Die Wahrheit über die Proteste in Bicske

nr4

Die Einfahrt ist abgesperrt, so wird es auch bleiben. Der Bürger darf nicht alles wissen und die Lügenpresse berichtet wie zu DDR Zeiten!

nr5

nr6

Meinungsfreiheit in Sarstedt oder Deutschland? Nein die gibt es nicht! Noch nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s