Endlich Rüge des BR-Rundfunkrates: „handwerklich mangelhaft“

Conservo

Von Peter Helmes

Es gab schon häufig, leider viel zu häufig, Anlässe, über Medienmanipulation und ausbleibenden Qualitätsjournalismus – auf diesem Forum zu klagen. Ich erinnere z. B. an die Berichte https://conservo.wordpress.com/2015/03/06/treibjagd-des-bayerischen-rundfunks-gegen-konservative-christen/ oder über die skandalöse Sendung des BR: https://conservo.wordpress.com/2015/03/03/scharnierorgan-zum-rechten-rand-apo-von-christlich-rechts-der-zeitgeist-wiehert/.

Eine solche tendenziöse Berichterstattung zieht sich leider durch die gesamte Medienwelt. Nun hat es einmal den Bayerischen Rundfunk (BR) so richtig erwischt. Aufgrund der beanstandeten Sendungen hagelte es Proteste beim und gegen den Sender.

„FaireMedien“-Beschwerde beim Bayerischen Rundfunkbr

Thomas Schührer von der Bürgerinitiative „FaireMedien“ hat nun einen Offenen Brief an den Intendanten des Bayerischen Rundfunks und den Vorsitzenden des Rundfunkrates gerichtet, um gegen diese Art der Berichterstattung zu protestieren. Weiter unten können Sie sich dem Offenen Brief bzw. der Petition anschließen.

„Leider weckt der Bayerische Rundfunk (BR) den Eindruck, daß es mitunter um einen fairen Qualitätsjournalismus beim BR schlecht bestellt ist. Warum dieser Eindruck entstehen kann?

Endlich Rüge des Rundfunkrates:…

Ursprünglichen Post anzeigen 976 weitere Wörter