Warum die Linken vorm Aussterben bedroht sind

Conservo

Thomas Böhm Thomas Böhm

Eine giftige Satire von Thomas Böhm *)

Jede Gesellschaft, die sich nicht irgendwann erneuert und weiterentwickelt, geht konsequent zu Grunde. Von diesem naturbedingten Auflösungsprozess wird auch die linke Gesellschaft in unserem Land nicht verschont bleiben.

Wird aber auch höchste Zeit. Lange achtzehn Jahre hatten ihre Ideologen genug Gelegenheit, an unserer Freiheit zu sägen, sich wie einst Pac Man in unser Leben hineinzufressen und sich in den obersten Etagen der Republik festzusetzen wie Muscheln an einem Schiffsrumpf.

Sie sitzen schon viel zu lange an sämtlichen Hebeln der Macht, haben die wichtigsten Posten in den Aufsichtsräten und Gewerkschaften besetzt. Von der Behörde an der Ecke bis zum Nachbarschaftsverein nebenan – überall haben sie ihre rotlackierten Finger im Spiel und schieben sich die Chefsessel gegenseitig zu.

Zeichnung: Fridolin Friedenslieb, Bonn Zeichnung: Fridolin Friedenslieb, Bonn

Wir nennen das „K. u. K.–Monarchie“, oder besser: „Korruption u. Klüngel-Kompanie“, Ein Zustand, der uns nun bereits seit fast zwei Jahrzehnten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.108 weitere Wörter